Weinkapselmaschinen

Weinkapselmaschinen

Überblick

vollautomatische, getaktete Verarbeitungsmaschine für die Herstellung von Weinkapseln aus Kunststoff, Komplexmaterial oder Aluminium

Aufbau und Funktion

Maschinenkonzept

  • Transport der Kapselsegmente der Mantelfolie durch einen Zutragsrevolver zu den Spindeln
  • faltenloses Wickeln der Kapseln auf einem mit 10 Spindeln bestückten Hauptrevolver durch eine Wickelrolle
  • Verkleben des Mantels im Bereich der Überlappung mit Kalt- oder Heißleim
  • Verschließen des Kapselkopfes mit einer Kopfscheibe
  • Abblasen und Stecken der Kapseln zu Stangen

Vorteile

  • gute Zugänglichkeit der Maschine durch großen Revolverdurchmesser
  • Nachrüstbarkeit von Kontroll- und Auswurfeinrichtungen sowie Seitenkanten- und Druckbildsteuerung
  • Kombinationsmaschinen für verschiedene Materialien oder Formate (Sekt- und Weinkapseln) lieferbar
  • Formatumstellung mit reduzierten Umrüstzeiten durch Schnellspanneinrichtungen für den Werkzeugwechsel
  • frei programmierbare Servomotoren und Nockenschaltwerk

Technische Daten

Weinkapselmaschine FKT-10
max. Leistung270 Kapseln / min.
Durchmesser KapselkopfØ 22 ... 36 mm
Durchmesser Kapselmantelmax. Ø 45 mm
Höhe (Kunststoff)30 ... 90 mm
Höhe (Komplex)30 ... 80 mm
Konizität = 2 x Kapselneigung1,5 ... 5 °
Materialstärke

max. 75 µm (Kunststofffolie quergereckt)

40 ... 130 µm (Komplex- / Aluminiumfolie)

Materialien

Kunststoff (PVC, PS, PET-G)

Komplex (AL-PE-AL)

Aluminium