BLEMA Kircheis und MAJER

Twist-Off-Kappen

Beschreibung

Unter "Twist-Off-Kappen" versteht man Nockendrehverschlüsse für Gläser aus bedrucktem oder lackiertem Weißblech. Gegenüber konventionellen Schraubdeckeln bewirken die nach dem Schließen unter Federspannung stehenden Nocken einen besonders festen Verschluss der Behältnisse. Zur Abdichtung ist im Deckelbereich gegenüber dem Mündungsrand des Glases eine Dichtmasse aus Kunststoff (epoxidiertes Sojabohnenöl) eingespritzt.

Herstellung von Twist-Off-Kappen

Twist-Off-Kappen / Nockendrehverschlüsse aus Weißblech für den Verschluß von Gläsern werden auf einer vollautomatischen Fertigungslinie hergestellt, welche die folgenden Einzelmaschinen umfaßt:

Portalpresse mit Tafelzuführung

zum Stanzen und Formen von Rohkappen mit einem Mehrfachwerkzeug direkt aus der Blechtafel

Für Kappen mit großem Durchmesser wird der Safety-Button direkt in der Presse geformt.

Kappenformmaschine (GAMMA III)

zur Fertigbearbeitung der gezogenen Näpfe zu Nockendrehverschlüssen in folgenden Operationen:

  • Ankippen des oberen Napfendes (optional)
  • Vorrollen des oberen Napfendes
  • Fertigrollen und Nockenformen
  • Prägen des Safety-Buttons (optional, für kleine Kappen)

Gummiermaschine

zum Einspritzen von Dichtungsmasse in die Kappe für einen dichten Verschluß auf dem Glas

Trockenofen

zum Trocknen der Dichtmasse (Reduzierung der Restfeuchte)

Verpacker

zum automatischen oder halbautomatischen Verpacken der Kappen in Kartons